Traum und Fantasie
Made in Aachen

Märchenhaftes

Es ergab sich im Jahr 2008, dass wir einen Urlaub in Bad Herrenalb gebucht hatten. Ungewöhnlich war es, dass kein Schnee vorhanden war, was eigentlich untypisch für den Schwarzwald ist. Wir wurden etwas dadurch getröstet, dass die Nadel,- und Laubbäume ein weißes Kleid trugen, wie mit Puderzucker bestreut, ein weißes, bezauberndes Kleid von Mutter Natur. Das weiße Kleid glitzerte prachtvoll in der Sonne. -Nun zu dem eigentlichen Erlebnis vom Mummelsee. Wir machten einen Busausflug zum Mummelsee, der sich in unmittelbaren Nähe der Schwarzwaldhochstraße und unterhalb der höchsten Erhebung vom Nordschwarzwald, nämlich der Hornisgrinde befindet. Wir waren uns darüber nicht bewusst, dass wir uns an einem sagenumwobenen Ort befinden würden. Eine Hexe begrüßte uns, allerdings in einem Andenkenladen in der Nähe des Sees. Wir wanderten um den kleinen Karsee, der zu dieser Zeit zugefroren war. Auf einem Schild haben wir die “Sage vom Mummelsee” dann gelesen. Es war alles sehr geheimnisvoll. Dort sollen nämlich in früheren Zeiten Geister und Nixen ihr Unwesen getrieben haben. “Die Geister am Mummelsee” ist eine Ballade von Eduard Mörike.
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017

Variationen der Fantasie

Die Hexe vom Mummelsee Märchenhaftes
Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal ehe man es zum aller erstenmal wirklich sieht. (Christian Morgenstern) 
Die Poesie umgibt sich mit Flügeln der Gedanken, die über allen Dingen schweben. (Roger Quirin)
Märchenhaftes Gedicht Märchenhaftes Gedicht

Mit Effekten aus demselben Urbild entstanden. 

Traum und Fantasie
Made in Aachen

Märchenhaftes

Es ergab sich im Jahr 2008, dass wir einen Urlaub in Bad Herrenalb gebucht hatten. Ungewöhnlich war es, dass kein Schnee vorhanden war, was eigentlich untypisch für den Schwarzwald ist. Wir wurden etwas dadurch getröstet, dass die Nadel,- und Laubbäume ein weißes Kleid trugen, wie mit Puderzucker bestreut, ein weißes, bezauberndes Kleid von Mutter Natur. Das weiße Kleid glitzerte prachtvoll in der Sonne. -Nun zu dem eigentlichen Erlebnis vom Mummelsee. Wir machten einen Busausflug zum Mummelsee, der sich in unmittelbaren Nähe der Schwarzwaldhochstraße und unterhalb der höchsten Erhebung vom Nordschwarzwald, nämlich der Hornisgrinde befindet. Wir waren uns darüber nicht bewusst, dass wir uns an einem sagenumwobenen Ort befinden würden. Eine Hexe begrüßte uns, allerdings in einem Andenkenladen in der Nähe des Sees. Wir wanderten um den kleinen Karsee, der zu dieser Zeit zugefroren war. Auf einem Schild haben wir die “Sage vom Mummelsee” dann gelesen. Es war alles sehr geheimnisvoll. Dort sollen nämlich in früheren Zeiten Geister und Nixen ihr Unwesen getrieben haben. “Die Geister am Mummelsee” ist eine Ballade von Eduard Mörike.
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017

Variationen der Fantasie

Die Hexe vom Mummelsee Märchenhaftes
Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal ehe man es zum aller erstenmal wirklich sieht. (Christian Morgenstern) 
Die Poesie umgibt sich mit Flügeln der Gedanken, die über allen Dingen schweben. (Roger Quirin)
Märchenhaftes Gedicht Märchenhaftes Gedicht

Mit Effekten aus demselben Urbild entstanden.