Traum und Fantasie
Made in Aachen

Farben der vier

Jahreszeiten

Der Frühling startet mit der neuen Vegetation in das noch junge Jahr mit frischen grünen Farben. Es sprießt und grünt, wo man nur hinschaut. Grün ist die Farbe der Erneuerung, des Lebens und natürlich des Frühlings. Die Natur erwacht und man hört die Vögel zwitschern und wir hoffen auf einen schönen Verlauf des Jahres.    Der Sommer bietet satte, grüne, blühende Wiesen und verwöhnt die Menschen häufig mit warmen, angenehmen Temperaturen. Der Farbton orange kennzeichnet die Sommermonate. Im Buddhismus ist orange die Farbe der Erleuchtung, sie ist gleichzeitig die Farbe der Protestanten und der Freiheit. Der Mensch genießt die warme Jahreszeit.    Wenn es Herbst wird, entziehen die Laubbäume ihren Blättern das Chlorophyll und so nehmen diese dann eine bräunliche Farbe an. Der so schön gefärbte, bunte Herbstwald zieht die Menschen an, erzeugt ein Gefühl der Wärme und Behaglichkeit. Ein schöner Herbstspaziergang ist etwas Wunderbares, man erlebt die Natur und die Bodenständigkeit.    Der Winter zieht nun ein, die ersten kalten Nächte kündigen Gevatter Frost an. Es ist eine blaue Kälte, die auf die Menschen einwirkt und es tritt eine beruhigende Wirkung ein. Eine Zeit der Besinnung ist gekommen und kehrt auch ein in jedes Haus. Und immer wieder der Wunsch nach einer weißen Weihnacht. Der Winter hat uns fest im Bann, bis zum neuen Erwachen der Natur, dem Beginn des Frühlings. Der Kreis schließt sich.
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017

Variationen der Fantasie

Der Frühling mit seiner Farbe grün. Der Sommer mit seiner Farbe orange. Der Herbst mit seiner Farbe dunkelbraun. Der Winter mit seiner Farbe blau. Die vier Jahreszeiten Farben der vier Jahreszeiten
“Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.” (Mahatma Gandhi)
Die Poesie umgibt sich mit Flügeln der Gedanken, die über allen Dingen schweben. (Roger Quirin)
Die vier Jahreszeiten Die vier Jahreszeiten

Mit Effekten aus demselben Urbild entstanden. 

Traum und Fantasie
Made in Aachen

Farben der

vier

Jahreszeiten

Der Frühling startet mit der neuen Vegetation in das noch junge Jahr mit frischen grünen Farben. Es sprießt und grünt, wo man nur hinschaut. Grün ist die Farbe der Erneuerung, des Lebens und natürlich des Frühlings. Die Natur erwacht und man hört die Vögel zwitschern und wir hoffen auf einen schönen Verlauf des Jahres.    Der Sommer bietet satte, grüne, blühende Wiesen und verwöhnt die Menschen häufig mit warmen, angenehmen Temperaturen. Der Farbton orange kennzeichnet die Sommermonate. Im Buddhismus ist orange die Farbe der Erleuchtung, sie ist gleichzeitig die Farbe der Protestanten und der Freiheit. Der Mensch genießt die warme Jahreszeit.    Wenn es Herbst wird, entziehen die Laubbäume ihren Blättern das Chlorophyll und so nehmen diese dann eine bräunliche Farbe an. Der so schön gefärbte, bunte Herbstwald zieht die Menschen an, erzeugt ein Gefühl der Wärme und Behaglichkeit. Ein schöner Herbstspaziergang ist etwas Wunderbares, man erlebt die Natur und die Bodenständigkeit.    Der Winter zieht nun ein, die ersten kalten Nächte kündigen Gevatter Frost an. Es ist eine blaue Kälte, die auf die Menschen einwirkt und es tritt eine beruhigende Wirkung ein. Eine Zeit der Besinnung ist gekommen und kehrt auch ein in jedes Haus. Und immer wieder der Wunsch nach einer weißen Weihnacht. Der Winter hat uns fest im Bann, bis zum neuen Erwachen der Natur, dem Beginn des Frühlings. Der Kreis schließt sich.
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017

Variationen der Fantasie

Der Frühling mit seiner Farbe grün. Der Sommer mit seiner Farbe orange. Der Herbst mit seiner Farbe dunkelbraun. Der Winter mit seiner Farbe blau. Die vier Jahreszeiten Farben der vier Jahreszeiten
“Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.” (Mahatma Gandhi)
Die Poesie umgibt sich mit Flügeln der Gedanken, die über allen Dingen schweben. (Roger Quirin)
Die vier Jahreszeiten Die vier Jahreszeiten

Mit Effekten aus demselben Urbild entstanden.