Traum und Fantasie
Made in Aachen

Alles über Farben

Natürlich, dass der Mensch seine Umwelt in Farbe sieht ist doch selbstverständlich oder? Es ist eigentlich nicht so selbstverständlich, dass wir alles farbig sehen. Klar ist, Farbe ergibt sich ursächlich erst durch Licht. Mehr oder weniger durch einen Zufall der Evolution ist unsere Netzhaut der Augen mit Photorezeptoren ausgestattet, die es uns ermöglichen, Licht mit unterschiedlichen Wellenlängen zu erkennen. Es sind zwei verschiedene Arten von Rezeptoren vorhanden. Zum einen die Stäbchen und zum anderen die Zäpfchen. Die Stäbchen messen die Helligkeit und die Zäpfchen nehmen die Farbe wahr. Werden die drei verschiedenen Zäpfchen gleichmäßig gereizt, ist der Farbimpuls für unser Gehirn neutral. Von den Zäpfchen gibt es jedoch drei Spezialisten, die rote, grüne oder blaue Lichtfarben wahrnehmen. Je nach dem, welches Zäpfchen stärker gereizt wird, interpretiert unser Gehirn dies als maßgebliche Farbe. Dadurch ergeben sich Farbkombinationen, die aus der additiven Mischung der RGB-Farben entstehen. Unser Auge erkennt demnach auch Mischfarben aus den Regenbogenfarben, welches sich so als unser zu sehendes Farbspektrum ergibt. Wäre noch festzustellen, dass Farbe unsere Empfindungen, Entscheidungen und unser Wohlbefinden sehr stark beeinflussen. Wenn wir uns zu einer bestimmten Farbe hingezogen fühlen, ist das eventuell unsere Lieblingsfarbe und kennzeichnet uns vielleicht als einen bestimmten Menschentypen.
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017

Variationen der Fantasie

Regenbogen über der Mosel Alles über Farben
“Man muss nicht unbedingt das Licht des anderen ausblasen, um das eigene Licht leuchten zu lassen.” (Phil Bosmansnicht)
Die Poesie umgibt sich mit Flügeln der Gedanken, die über allen Dingen schweben. (Roger Quirin)
Alles über Farben-pdf 56 MB Alles über Farben-pdf 56 MB www.farbimpulse.de www.farbimpulse.de Sammlung zur Farbenlehre (pdf) Sammlung zur Farbenlehre (pdf)

Mit Effekten aus demselben Urbild entstanden. 

Traum und Fantasie
Made in Aachen

Alles über

Farben

Natürlich, dass der Mensch seine Umwelt in Farbe sieht ist doch selbstverständlich oder? Es ist eigentlich nicht so selbstverständlich, dass wir alles farbig sehen. Klar ist, Farbe ergibt sich ursächlich erst durch Licht. Mehr oder weniger durch einen Zufall der Evolution ist unsere Netzhaut der Augen mit Photorezeptoren ausgestattet, die es uns ermöglichen, Licht mit unterschiedlichen Wellenlängen zu erkennen. Es sind zwei verschiedene Arten von Rezeptoren vorhanden. Zum einen die Stäbchen und zum anderen die Zäpfchen. Die Stäbchen messen die Helligkeit und die Zäpfchen nehmen die Farbe wahr. Werden die drei verschiedenen Zäpfchen gleichmäßig gereizt, ist der Farbimpuls für unser Gehirn neutral. Von den Zäpfchen gibt es jedoch drei Spezialisten, die rote, grüne oder blaue Lichtfarben wahrnehmen. Je nach dem, welches Zäpfchen stärker gereizt wird, interpretiert unser Gehirn dies als maßgebliche Farbe. Dadurch ergeben sich Farbkombinationen, die aus der additiven Mischung der RGB- Farben entstehen. Unser Auge erkennt demnach auch Mischfarben aus den Regenbogenfarben, welches sich so als unser zu sehendes Farbspektrum ergibt. Wäre noch festzustellen, dass Farbe unsere Empfindungen, Entscheidungen und unser Wohlbefinden sehr stark beeinflussen. Wenn wir uns zu einer bestimmten Farbe hingezogen fühlen, ist das eventuell unsere Lieblingsfarbe und kennzeichnet uns vielleicht als einen bestimmten Menschentypen.
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017

Variationen der Fantasie

Regenbogen über der Mosel Alles über Farben
“Man muss nicht unbedingt das Licht des anderen ausblasen, um das eigene Licht leuchten zu lassen.” (Phil Bosmansnicht)
Die Poesie umgibt sich mit Flügeln der Gedanken, die über allen Dingen schweben. (Roger Quirin)
Alles über Farben-pdf 56 MB Alles über Farben-pdf 56 MB www.farbimpulse.de www.farbimpulse.de Sammlung zur Farbenlehre (pdf) Sammlung zur Farbenlehre (pdf)

Mit Effekten aus demselben Urbild entstanden.