© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017
Made in Aachen
Hobby Bonsai   Geschichte eines Bonsai-Freundes- Die Entstehung meiner Begeisterung für eine alte Tradition Mit einem Arbeitseinsatz als Wirtschaftsleiter auf einer Großbaustelle „STAHLWERK GIA SANG“ in Vietnam begann auch für mich ein neuer Lebensabschnitt. Es begann die Zeit des „Asien begeistert-sein“. Kurz genannt „DIE ASIENMAKKE“. Neben Kultur, auch Esskultur, lernte ich die vietnamesische Lebensart kennen. Als Koch und Küchenmeister war ich von alledem begeistert. Vor allem die herzliche Gastlichkeit hat mich angenehm überrascht. Bei den verschiedenen Ausflügen in Stadt und Land gab es angenehme Begegnungen mit frohen und gastfreundlichen Menschen. Bei einem Besuch im Freundschafts-Park in Hanoi sah ich zum ersten Mal „BONSAI“! Das begeisterte mich so sehr, dass ich versuchte, es auch nach Deutschland (DDR) zu übertragen. Wieder zu Hause vergingen einige Jahre bis ich in einem Zeitungsartikel von Herrn Elsner aus Pirna/Sachsen einen Bericht über Bonsai zu lesen bekam.
Es war so, wie bei einer Krankheit, die ausbricht. Der sogenannte Bonsai-Virus hatte mich erfasst. So begann alles sehr einfach. Niemand kannte etwas über Bonsai, geschweige, was dazu nötig ist. Das Handwerkszeug und was man dafür benötigte, hatte ich mir aus anderen Gewer- ken ausgeliehen. Die ersten Pflanzen waren kleine, ein- bzw. zweijährige Pflänzchen. Was ja nach heuti- ger Sicht auch gut war, aber man hatte ja noch keine Bonsai. Ein Bonsai, so fachge- mäß sollte schon um die 25 Jahre sein und den Charakter eines Baumes ausstrahlen. Der Anfang liegt schon lange hinter mir, und so hat dann alles seinen Lauf genommen. Ich lernte Bonsai-Freunde kennen, zu denen ich heute freundschaftliche Beziehungen pflege. Auf Ausstellungen, Veranstaltungen vom Deutschen-und Europäischen Bonsai- Verein treffen Interessenten zum Schauen und Fachsimpeln. Mit den Jahren ist auch bei mir sowohl Fachwissen und auch die Zahl der Pflanzen angewachsen. Ihr HP
Bonsai Hainbuche
Made in Aachen
© Copyright by Wolfgang Müller 2011-2017
Hobby Bonsai   Geschichte eines Bonsai-Freundes- Die Entstehung meiner Begeisterung für eine alte Tradition Mit einem Arbeitseinsatz als Wirtschaftsleiter auf einer Großbaustelle „STAHLWERK GIA SANG“ in Vietnam begann auch für mich ein neuer Lebensabschnitt. Es begann die Zeit des „Asien begeistert-sein“. Kurz genannt „DIE ASIENMAKKE“. Neben Kultur, auch Esskultur, lernte ich die vietnamesische Lebensart kennen. Als Koch und Küchenmeister war ich von alledem begeistert. Vor allem die herzliche Gastlichkeit hat mich angenehm überrascht. Bei den verschiedenen Ausflügen in Stadt und Land gab es angenehme Begegnungen mit frohen und gastfreundlichen Menschen. Bei einem Besuch im Freundschafts-Park in Hanoi sah ich zum ersten Mal „BONSAI“! Das begeisterte mich so sehr, dass ich versuchte, es auch nach Deutschland (DDR) zu übertragen. Wieder zu Hause vergingen einige Jahre bis ich in einem Zeitungsartikel von Herrn Elsner aus Pirna/Sachsen einen Bericht über Bonsai zu lesen bekam.
Es war so, wie bei einer Krankheit, die ausbricht. Der sogenannte Bonsai-Virus hatte mich erfasst. So begann alles sehr einfach. Niemand kannte etwas über Bonsai, geschweige, was dazu nötig ist. Das Handwerkszeug und was man dafür benötigte, hatte ich mir aus anderen Gewer- ken ausgeliehen. Die ersten Pflanzen waren kleine, ein- bzw. zweijährige Pflänzchen. Was ja nach heuti- ger Sicht auch gut war, aber man hatte ja noch keine Bonsai. Ein Bonsai, so fachge- mäß sollte schon um die 25 Jahre sein und den Charakter eines Baumes ausstrahlen. Der Anfang liegt schon lange hinter mir, und so hat dann alles seinen Lauf genommen. Ich lernte Bonsai-Freunde kennen, zu denen ich heute freundschaftliche Beziehungen pflege. Auf Ausstellungen, Veranstaltungen vom Deutschen-und Europäischen Bonsai- Verein treffen Interessenten zum Schauen und Fachsimpeln. Mit den Jahren ist auch bei mir sowohl Fachwissen und auch die Zahl der Pflanzen angewachsen. Ihr HP
Bonsai Hainbuche
Made in Aachen
>>Hobbythek
Made in Aachen